Notfälle von A bis V

Innere Verletzungen

 

Bei Autounfällen oder hohen Stürzen kann es zu inneren Verletzungen kommen, die nicht sofort zu erkennen sind. Auch wenn sich zuerst keinerlei Symptome erkennen lassen, sollte das Tier einige Stunden gut beobachtet werden. Vor allem die Schleimhautfarbe (blassrosa), die Atemfrequenz, sowie das Allgemeinverhalten müssen kontrolliert werden. Verschlechtert sich der Zustand des Patienten (starkes Hecheln, blasse oder bläuliche Schleimhäute, Rasselgeräusche beim Atmen, Schwäche) muss er sofort zum Tierarzt gebracht werden.

erstellt am: 16. Oktober 2015 | von: tmzw | Kategorie(n): Allgemein | Tags:

Kommentar schreiben